LEVITRA KAUFEN: Welche Dosis Vardenafil ist für mich richtig?

Levitra ist eines der von der US-amerikanischen Arzneimittelzulassungsstelle FDA für den Markt genehmigten Spitzenmedikamente für Männer jeden Alters, die die körperlichen und psychischen Symptome von Erektionsstörungen bekämpfen möchten. Als am schnellsten wirkende Tablette gegen erektile Dysfunktion auf dem Markt setzt die Wirkung oft bereits 16 Minuten nach Einnahme ein und bleibt für fünf Stunden sexueller Befriedigung erhalten.

Wenn Sie Levitra online bestellen, ist es wichtig zu wissen, welche Dosierung von Levitra für Sie richtig ist. Den meisten Männern, die Levitra gegen Impotenz nehmen, wird eine anfängliche Dosis von 10 mg Levitra empfohlen. Die 10 mg-Tablette sollte 30 bis 60 Minuten vor der sexuellen Aktivität geschluckt werden.Wenn Sie feststellen, dass Sie mit der 10 mg-Tablette nicht die gewünschten Resultate erreichen, können Sie auf die 20 mg-Tablette umschwenken. Wenn Sie andererseits an zeitlich länger andauernden starken Nebenwirkungen leiden, können Sie die Levitra-Dosis auf 5 mg-Tabletten heruntersetzen. Jede Erhöhung oder Herabsetzung der Dosis wird abhängig gemacht von auftretenden Nebenwirkungen und der Effizienz von Levitra. Die maximal empfohlene Häufigkeit der Einnahme von Levitra ist einmal innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden. Sie können Levitra entweder zum Essen oder auch ohne Essen einnehmen. Erwarten Sie jedoch nicht, einfach so eine Erektion zu bekommen, denn auch bei Levitra wird immer noch eine sexuelle Stimulation benötigt. Manchmal tritt die volle Wirkung auch erst nach zwei oder drei Einnahmen ein.

Männern über 65 werden anfänglich die 5 mg-Levitratabletten empfohlen. Dies liegt an ihrer höheren Anfälligkeit für das Auftreten von manchen mit Levitra in Verbindung stehenden Nebenwirkungen sowie an der höheren Wahrscheinlichkeit, dass sie andere Medikamente einnehmen oder Beschwerden oder Vorerkrankungen haben, die die volle Wirksamkeit von Levitra beeinträchtigen und/oder bei einer Vermischung in ihrem Körper mit Levitra negative Wechselwirkungen nach sich ziehen könnten.

Falls Sie Medikamente einnehmen, wie z. B. nitrathaltige Mittel, oder gewisse Vorerkrankungen oder Beschwerden haben, wie Diabetes, kardiovaskuläre Krankheiten, Leber- oder Nierenerkrankungen oder vergangene Schlaganfälle oder Herzanfälle, dann sprechen Sie mit einer medizinischen Fachperson, welche Dosierungsgröße von Levitra Sie einnehmen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.