LEVITRA KAUFEN: Normale und alarmierende Nebenwirkungen

Wie jedes andere Medikament auf dem Markt hat auch Levitra, ein von der US-amerikanischen Arzneimittelzulassungsstelle FDA zugelassenes Medikament zur Bekämpfung von erektiler Dysfunktion bei Männern jeden Alters, verschiedene Nebenwirkungen, vor denen alle Männer vor der Einnahme der Potenzpille gewarnt werden sollten. Sprechen Sie mit einem Arzt oder einer anderen medizinischen Fachperson über die Nebenwirkungen von Levitra. Die Wirkungsweise von Levitra beruht auf der Hemmung der Produktion des Enzyms PDE5, welches cGMP hemmt und dieses somit daran hindert, für die Erweiterung der Blutgefäße zu sorgen. Wenn Blutgefäße sich ausdehnen können, dann kann das Blut einfacher zum Penis fließen und somit bei sexueller Aktivität eine Erektion auslösen.

Nachfolgend eine Zusammenstellung der bekannten Nebenwirkungen von Levitra. Es ist kaum vorherzusagen, gegenüber welchen Nebenwirkungen Sie wahrscheinlich anfälliger sind, wenn Sie jedoch die Anweisungen auf der Verpackung befolgen, wie z. B. wann Levitra eingenommen werden sollte (nur einmal innerhalb von 24 Stunden), dann ist es unwahrscheinlicher, dass die Nebenwirkungen von Levitra bei Ihnen auftreten werden. Wenn Sie Nebenwirkungen an sich feststellen, so sprechen Sie mit einer medizinischen Fachperson, wie Sie sich verhalten sollen; man wird Ihnen dann z. B. raten, die Dosis herabzusetzen, zwischen zwei Einnahmen länger als 24 Stunden zu warten, oder aber auch die Behandlung komplett abzusetzen, je nach Grad und Häufigkeit der Nebenwirkungen.

Zu den bekannten Nebenwirkungen von Levitra gehören:

Gesichtsrötung
Rückenschmerzen
Kopfschmerzen
Verstopfungen
Gelenkschmerzen
Verstopfte Nase
Muskelschmerzen
Levitra hat jedoch auch schwerwiegendere Nebenwirkungen. Diese treten oft dann auf, wenn mehr Levitra als die empfohlene Menge oder wenn Levitra in Zusammenhang mit bestimmten Vorerkrankungen oder Medikamenten eingenommen wurde. Sprechen Sie mit einem Arzt, bei welchen Vorerkrankungen oder Beschwerden und welchen Medikamenten Sie eine Kombination mit Levitra vermeiden oder sich medizinischen Kontrollen unterziehen sollten. Falls Sie eines dieser Medikamente benutzen oder Vorerkrankungen haben, fragen Sie nach, ob es in Ordnung ist, gleichzeitig auch Levitra einzunehmen.

Wenn Sie an einem der folgenden Symptome leiden, holen Sie dringend medizinischen Rat ein:

Blutdruckschwankungen
Trockener Mund
Schlaflosigkeit
Migräne
Angina Pectoris
Unerklärlicher Ausschlag
Schwindel
Verschlechterung der Hörfähigkeit
Sehschwierigkeiten, inklusive Lichtempfindlichkeit und verschwommenes Sehen
Priapismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.