Levitra im Vergleich

      Keine Kommentare zu Levitra im Vergleich

Levitra aus dem Hause Bayer ist eines von drei in höchstem Maße anerkannten Medikamenten gegen erektile Dysfunktion. Mit einer Wirkungsdauer von fünf Stunden ermöglicht es ein großes Zeitfenster für sexuelle Aktivitäten. Der enthaltene Wirkstoff Vardenafil ist im Allgemeinen gut verträglich und nur selten wurden Nebenwirkungen beobachtet.

Viagra als Vergleichsmedikament basiert auf dem Wirkstoff Sildenafil und wurde von dem amerikanischen Pharmakonzern Pfizer entwickelt. Die Wirkungsdauer beträgt ebenfalls etwa fünf Stunden und auch hier ist die Erfolgsquote recht hoch. Auch Viagra wird im Allgemeinen als gut verträglich beschrieben.

Das dritte vergleichbare Medikament ist Cialis, das auch gerne als die „Wochenendpille“ bezeichnet ist. Mit dem Wirkstoff Tadalafil hat das Haus Lilly Pharma ein Medikament entwickelt, das mit einer Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden die zwei vorher genannten Medikamente vom Zeitfenster her gesehen um Längen schlägt, aber der Nachteil ist, dass eine zweite Tablette immer erst nach Ablauf dieses Zeitrahmens eingenommen werden darf.

Trotz allem kann man durchaus diese drei Medikamente in ihrer Wirkung auf eine Stufe stellen. Da alle drei Medikamente auf verschiedenen Wirkstoffen basieren ist es gut möglich, dass jemand, bei dem Viagra keine Wirkung zeigte, sehr positiv auf die Einnahme von Levitra reagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.