LEVITRA im Vergleich zu CIALIS und VIAGRA

Erektile Dysfunktion ist eine der derzeit bei vielen Männern jeder
Altersstufe immer häufiger auftretenden Erkrankungen. In vielen Fällen können Erektionsstörungen auf einfache Weise behandelt werden, wobei es aufs Alter nicht ankommt. Dadurch, dass dieses gesundheitliche Problem immer weiter bekannt wurde und auch immer mehr Männer Hilfe und Behandlungsmöglichkeiten suchen, sind inzwischen wirksame Potenzmittel auf dem Markt, die den betroffenen Männern dabei helfen, bei sexueller Stimulation wieder eine Erektion bekommen und beibehalten zu können. Die derzeitigen Top 3 oral eingenommenen Medikamente auf dem Markt, die von der FDA, der US-amerikanischen Stelle für Arzneimittelzulassungen, zugelassen wurden, sind Levitra, Cialis und Viagra. Alle drei gehören zu einer Kategorie an Medikamenten, die als PDE5-Inhibitoren bezeichnet werden. Durch eine Hemmung des Enzyms PDE5 entspannt sich die glatte Muskulatur, die Blutgefäße erweitern sich und Blut kann zum Penis fließen, wodurch bei Stimulation eine Erektion entsteht.

Bei dem Versuch herauszufinden, welches dieser drei Potenzmittel für Sie am besten geeignet ist, ist es wichtig, diese miteinander zu vergleichen. Alle drei Medikamente haben denselben Wirkmechanismus und haben ihre Wirksamkeit bei der Schaffung einer Erektion unter Beweis gestellt. Unterschiede bestehen bei Dosierungsgröße, dem Einsetzen der Wirkung und der Zeitspanne, in der das Medikament im Körper wirksam ist, bevor es abgebaut wird. Cialis gibt es als 5 mg, 10 mg und 20 mg-Tabletten. Die Wirkung tritt nach 16 – 30 Minuten ein und wird durch fettiges Essen verzögert. Die Wirkungsdauer von Cialis beträgt 36 Stunden. Viagra ist als 25 mg, 50 mg und 100 mg-Tabletten erhältlich. Die Wirkung setzt nach 30 Minuten ein und verzögert sich, wenn sie mit fettigem Essen eingenommen wird. Die Tablette ist vier bis fünf Stunden lang wirksam. Levitra schlussendlich gibt es 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg-Tabletten. Die Wirkung beginnt nach 25 Minuten und wird durch fettiges Essen nicht verzögert, die Wirkungsdauer beträgt ebenfalls vier bis fünf Stunden.

Bei allen drei Medikamenten ist eine sexuelle Stimulation nötig und alle haben ähnliche häufig und weniger häufig vorkommende Nebenwirkungen. Zwischen Levitra, Cialis und Viagra bestehen keine großen Unterschiede. Alle sind sicher und wirksam. Levitra hat eine kleine Anzahl an Nebenwirkungen, wie auch Cialis. Cialis ist das am längsten wirksame Potenzmittel, wogegen Levitra das am schnellsten wirksame ist. Dadurch, dass Cialis lange im Körper aktiv bleibt, besteht ein erhöhtes Risiko an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.